Knauf Akademie Knauf Akademie

Impressionen von Seminaren der Knauf Akademie

Weiter

Unsere Trockenbauseminare

Sonderkonstruktion
  • Seminar Feucht- u. Nassräume
  • TB-Praxisseminar - Michael Schmidt
  • TB-Praxisseminar
  • Abendveranstaltung
  • Schulungszentrum Markt Einersheim
  • Seminar Schall hören - Akustik fühlen
  • Gipskartonplatte biegen
  • Fachkraft für den Trockenbau Zertifikatübergabe
  • Wandprofil anbringen
  • Falttechnik in der Praxis
  • Seminar Trockenbau be-greifen
  • Dachgeschossbekleidung
  • Vorführung Spachtelmaterial
  • Trockenbau im Dachgeschoss
  • Deckenkonstruktion
  • Theorie

Alle unsere Trockenbauseminare bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Abhängig vom Thema des Seminars und dem Kenntnisstand der Teilnehmer - vom Einsteiger bis zum Trockenbau-Profi - werden die jeweiligen Inhalte und Aufgaben entsprechend angepasst.

Die Seminarinhalte werden in der Gruppe mit maximal 24 Teilnehmern theoretisch erarbeitet und dann in Kleingruppen von maximal 4 Teilnehmern praktisch vertieft.

Unsere Seminare bauen aufeiander auf, so dass sich jeder Teilnehmer vom Anfänger über die "Fachkraft" zum "Spezialisten für Trockenbaulösungen" entwickeln kann.

Praxisworkshop Hochschule Darmstadt

Praxisworkshop 14.01.2014
  • Praxisworkshop 14.01.2014
  • Praxisworkshop 14.01.2014
  • Praxisworkshop 14.01.2014
  • Praxisworkshop 14.01.2014

Im Januar 2014 konnte der Knauf Campus Fr. Prof. Kerstin Schultz (Knauf Stiftungsprofessur) vom Fachbereich Architektur der Hochschule Darmstadt mit 30 wissbegierigen Studenten/innen zum Knauf Praxisworkshop in Iphofen begrüßen.

Ziel des Praxisworkshops war die Vermittlung von Kenntnissen über Konstruktionsweisen und Prinzipien im Trockenbau, die als Basis für die Anwendung in Projekten dienten. Die Grundlagen der Trockenbaukonstruktion wurden in Vorträgen erläutert und dann unter fachkundiger Anleitung in der Lehrwerkstatt der Knauf Akademie umgesetzt: Wand mit Türöffnung, gebogene Wand, Schachtwand F90, schräge Dachverkleidung, abgehängte Decke und freitragende Decke.

Diese Übungen wurden durch eine Einführung in die Werkzeuge, Biegetechnik und Verspachtelung begleitet. Die praktische Arbeit wurde ergänzt durch eine Werksbesichtigung zur Vertiefung des Verständnisses von Material und der Produktionsprozesse.